Titelbild
i Login
anonym
Druckansicht Hilfe
Icon
Login
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Forum
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein

Unsere Buchtipps

HADSCHI HALEF OMAR (DIE VORGESCHICHTE ZU KARL MAYS REISEERZÄHLUNG DURCH DIE WÜSTE VON JÖRG KASTNER)

ein Buchtipp von Helmut

Es gibt ja eigentlich viele Gründe diese May-Nachahmung abzulehnen, aber ...
es hat mir ganz einfach Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.
Die Sklavenkarawane

ein Buchtipp von Davidfrachauge

Dies ist die wahrscheinlich beste Maysche Jugenderzählung mit den typischen Karl-May-Personen. Allerding kommen sie nur in diesem Band vor, der vollkommen abgeschlossen ist.
Ideal für Anfänger des Mayschen Orients.
Der Ölprinz

ein Buchtipp von Davidfrachauge

Dieser Band ist ungekürzt und enthält somit auch die Landschaftsbeschreibungen und die Hobble-Frankschen Reden komplett.
Karl=May=Jahrbuch 1934 (17. Jahr)

ein Buchtipp von Rüdiger

Hübsch anzusehen, gutes Schriftbild, handlich, nett gemacht. Es macht Spaß, darin zu blättern und zu schmökern. Eine gute Idee und in der Ausführung gelungen.
ERKÄMPFTES GLÜCK (LIEBESGESCHICHTEN AUS DEM WERK VON KARL MAY in zwei Abteilungen)

ein Buchtipp von Rüdiger

Man werfe nur einmal einen Blick in das Inhaltsverzeichnis (in dieser Datenbank);

die Texte sind sehr schön ausgewählt und mit sinnig-liebevollen Überschriften versehen,

das ist doch allerliebst, das muß man haben !

;-)
Der Scout - Deadly Dust - Ave Maria

ein Buchtipp von Rüdiger

Viele der Reprints der KMG sind vergriffen, diesen, einen der reizvollsten, gibt es noch.

Man kann den "Scout" so lesen wie zu "Hausschatz"-Zeiten, einschließlich der nostalgischen Optik. Anton Haider hat in einer Vergleichslesung die wesentlichen - teilweise verblüffenden - Änderungen gegenüber der späteren Buchfassung herausgestellt. Das, was man May später oft ankreidete, die Aufschneiderei, die "Selbstbeweihräucherung", davon konnte beim Ich-Erzähler des "Scout" nun wirklich noch keine Rede sein ...

Auch "Deadly dust" und "Ave Maria" nebst Vergleichslesungen sind enthalten, ferner ausführliche Einführungstexte von Claus Roxin und Ruprecht Gammler.

Am besten gleich bestellen !
Die Herren von Königsau

ein Buchtipp von Sylvia

"Die Herren von Königsau" ist der erste von fünf Bänden des Romans "Die Liebe des Ulanen"
Was aber ist ein Ulan?
Gehen wir zurück ins 19.Jh., in die Zeit der Kriege zwischen Frankreich und Deutschland. Drei Generationen Ulanenrittmeister spielen die Hauptrollen. Es wird spioniert, belauscht, gemordet und sich unsterblich verliebt.


Ein wohlgemeintes Wort

ein Buchtipp von Blechmops

Der Badewannenreprint!!

Sie wollten schon immer wissen, wie das ist, wenn man reich ist? - Ganz einfach, reich ist wer Karl May Reprints auch in der Wanne liest, bis sie so richtig schön ...

Die "Frühe(n) Texte aus den Jahren 1872-1886" machen es dem Leser und Sammler seit kurzem noch einfacher als HKA-CD oder KMG-Webseite. Der Sammler besitzt mindestens 3 davon. Die Ganzleinen-Ausgabe fürs Regal, die Paperback-Ausgabe fürs Regal und weitere 3-4 Paperback-Ausgaben im Auto, im alten Zimmer bei den Eltern, auf der Arbeit und eben auch im Bad.

2,5 (zwei fuffzich) Euro kosten sie noch im Volksauktionshaus!

Kaufen - Lesen - Schwimmen!!
KARL MAY UND SEINE ZEIT (BILDER, TEXTE; DOKUMENTE · EINE BILDBIOGRAFIE)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Dieser erst im Oktober erschienene Prachtband ist nun bereits in der zweiten Auflage erhältlich.

Die Unterschiede zur ersten Auflage sind unbedeutend: Es sind geringfügige Änderungen wie Rechtschreibkorrekturen und Bildnachschärfungen.
Nur die Bibliothekare und Bibliographen werden in die Tischkante beißen.
Das Geisterpferd

ein Buchtipp von Rüdiger

Old Shatterhand zettelt eine Schlägerei an und landet im Knast (letzteres gleich zweimal übrigens ...) Winnetou trifft Geronimo und Cochise. Ein Geisterpferd als Bote des "Großen Geistes" - ein Schuß Esoterik, May-gemäß durchaus passend.

Also, man besorge sich dieses Buch, bevor es zu spät ist, es gibt nur noch Restbestände und es soll, so hört man, nicht neu aufgelegt werden.
Vorsicht ist in keiner Lage überflüssig (Lebensweisheiten · Herausgegeben von Hans-Rüdiger Schwab)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Kein Must-have, aber ein possierliches Büchlein mit allerhand "Lebensweisheiten" von May (oder seinen Protagonisten).
Am Stillen Ocean (Reiseerzählungen von Karl May. Reprint der ersten Buchausgabe von 1893.)

ein Buchtipp von Sylvia

Warum nicht einmal mit Charley in Ceylon und China recognosciren gehen? In "Am Stillen Ocean" erzählt May fünf Geschichten, in denen uns manches bekannt vorkommt und dennoch anders ist.
Am Jenseits

ein Buchtipp von Rüdiger

Wer Karl Mays "Am Jenseits" ungekürzt und in der Originalfassung lesen möchte, hat derzeit außer antiquarischer Suche nur zwei Möglichkeiten: den Reprint aus dem KMV, falls einzeln erhältlich, oder eben diesen Band (aber wenn es nun zügig weitergeht mit der HKA wird ja bald alles anders). - Mit "Am Jenseits" beginnt Karl Mays Schaffen sich zu wandeln, die Dialoge werden"lang und kontemplativ statt kurz und schlagkräftig", wie die Herausgeber im Vorwort treffend schreiben.
- Von allzu langer oder kritischer Betrachtung des fürwahr eher albern geratenen Deckelbildes ist indes abzuraten (muß denn das Objekt seelensuchender Sehnsucht in einsamer Wüstenei gar so Hollywood-like durchgestylt und cool aussehen ?!?).


DIE KINDER DES HERZOGS (ROMAN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Sommer, Sonne, Liegestuhl auf dem Balkon, und eine Portion Kolportage von Karl May; bearbeitet zwar, aber den "Königsschatz" aus dem "Waldröschen" hat er seinerzeit ja selber entsprechend verwertet, nun machen das andere (und "knüpften dabei", wie es in der Nachbemerkung heißt, "die Fäden behutsam um").

Und man ist auch nicht mehr so zimperlich wie seinerzeit: "Ihre üppigen Formen waren nicht nur zu fühlen, sondern sogar zu sehen, doch hatte ihr Gesicht einen nichtssagenden Ausdruck, der die Wirkung dieser so billig zur Schau gestellten Reize beeinträchtigte" (S. 22/23). Also ich als Bearbeiter hätte da noch ein bekräftigendes "durchaus" eingeflochten vor "beeinträchtigte", aber ansonsten ist es wirklich schon sehr lebensnah, wie draußen auf den Straßen.

Sommer, Sonne, ...


IM TAL DES TODES (ROMAN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Zwar finden sich in diesem Band auch gelegentlich etwas merkwürdig anmutende Anwandlungen von Herrenmentalität und Deutschtümelei, aber davon abgesehen ist das Buch handlungs- und abwechslungsreich, gut gemacht und durchaus lesenswert.

Florin, Hermann Wallert ("Wallert Effendi"), Wilkins und der Oberförster, alle original aus "Deutsche Herzen - Deutsche Helden" bekannt, dazwischen aber Old Firehand, Winnetou, Sam Hawkens, Dick Stone und Will Parker, die dort wahrlich nicht vorkamen, E.A. Schmid & Team machten's möglich. Seltsam, wahrlich, aber nicht ohne Reiz.

Die zarten Herzensangelegenheiten von Sam Hawkens alias Sam Barth wurden leider gestrichen, dafür ist es andererseits reizvoll, wenn David Lindsay auf Sam Hawkens und Winnetou trifft, so weit ist es bei Karl May nie gekommen...
Das Waldröschen (Ein melodramatischer Bilderbogen)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Ein Theaterstück zu lesen ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Trotzdem kann man mit dem Bändchen noch eine Menge Spaß haben. Zwar gibt es zu dem Text kein informatives Nachwort - aber so etwas benötigen WIR doch nicht. ;-)
Dafür können sich die Bildchengucker über eine Menge (großteils zeitgenössischer) Illustrationen freuen.


AN DER QUELLE DES LÖWEN (UND ANDERE JAGDGESCHICHTEN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Sehr schön anzusehender Band, leider unverständlicherweise wieder mit bearbeiteten Texten. Aber da es hier primär um die Jagd geht und nicht so sehr ums Literarische, wollen wir mal nicht so sein. - Ein bisschen mehr Kommentare (Herausgeber Eckardt ist ja nun mal ein kluger Kopf) statt jeweils bloßer Inhaltsangaben hätte ich mir auch gewünscht. Dafür wird man im Vorwort entschädigt. - Die Reihenfolge der Texte geht bis zur Mitte des Bandes nach den GW, dann plötzlich bunt durcheinander. Warum ? - Gesamteindruck: wankelmütig, teils teils. Trotzdem:

empfehlenswert.
Piraten vor den Azoren (Seeräubergeschichten)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Dieser ältere Sammelband mit Piraten-Abenteuern enthält sowohl eine Erzählung von Karl May ("Robert Surcouf") als auch eine von Otto Emersleben, der seinerseits einen Karl-May-Roman geschrieben hat. Und wenn man sich die Homepage des Herausgebers Hartmut Mechtel anschaut, stößt man spätestens in seiner kleinen, aber feinen Linkliste auf viele liebe Bekannte.
Der Waldläufer

ein Buchtipp von Rüdiger

Wer lesen will, wie Karl May den "Waldläufer" von Gabriel Ferry bearbeitet hat, der sollte ein paar Euro mehr ausgeben und sich diesen empfehlenswerten Reprint-Band bestellen.

Hier liegt der Text so vor, wie Karl May ihn vorgelegt hat, im Gegensatz zu Band 70 der Gesammelten Werke, wo er von Franz Kandolf noch einmal durchgehend stilistisch überarbeitet worden ist (schon auf der ersten Seite begegnen einem dort etliche Umformulierungen, siehe Band-Rezension).

Dieser Reprint-Band ist mit farbigen Illustrationen und einem sechsundvierzigseitigen Anhang ausgestattet.
AM MARTERPFAHL (KARL MAYS LEIDENSWEG · AUTOBIOGRAFISCHE SCHRIFTEN)

ein Buchtipp von Rüdiger

Wer immerhin gemerkt hat, daß sich hinter dem verkaufsfördernden Titel Prozeßschriften verbergen, sollte sich dadurch nicht abschrecken lassen, den Band zu kaufen: Karl May plaudert u.a. allerliebst über seine Zeiten bei Münchmeyer. Was den Lesegenuß betrifft, steht der Text, zumindest für unsereinen, seinen Reiseerzählungen in nichts nach. Im Gegenteil.
Der Waldkönig (- Eine Erzählung aus dem Erzgebirge -)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Der Waldkönig dieses Bändchens ist nicht das spätere Buschgespenst, sondern hier ist die Einzelerzählung "Der Waldkönig" von 1879 enthalten.

Das Buch ist Bestandteil einer dreiteiligen Reihe, die von sehr informativen, wenn auch kurzen Nachworten von Dr. Christian Heermann begleitet wird.


IN MEKKA (FORTFÜHRUNG VON KARL MAYS REISEERZÄHLUNG AM JENSEITS VON FRANZ KANDOLF)

ein Buchtipp von Rüdiger

Franz Kandolf setzt hier Karl Mays in gewisser Weise unvollendet gebliebenen Roman "Am Jenseits" auf seine Weise fort, wobei es ihm durchaus gelingt, Karl Mays Idee einer Fortsetzung namens "Im Jenseits" insofern zu bedienen, als er Mekka symbolisch für das Jenseits setzt. Die lange Rede des Münedschi angesichts der Stadt ist sehr lesenswert. Darüber hinaus orientiert sich Kandolfs Text handlungs- und abenteuerreich an früheren Reiseerzählungen Mays. Der Nachahmungsversuch ist m.E. teilweise erstaunlich gut gelungen.

Der hochinformative Anhang enthält zahlreiche Informationen zur Entstehungsgeschichte sowie interessante Details zur Bearbeitung von "Am Jenseits".
Winnetou 4

ein Buchtipp von Rüdiger

Mays letzter großer Roman im Originaltext, mit einem informativen Vorwort von Siegfried Augustin, einigen Fotos der Amerikareise sowie den üblichen Illustrationen zum Text.
Im Schatten der Pyramiden

ein Buchtipp von Sylvia

Der Enkel von Halef und ein deutscher Student treffen sich zufällig im Jahr 1932 in Kairo. In den 6 Bänden "Jagd auf die Raubkarawane" spinnt Edmund Theil Mays Reiseerzählungen mit den Nachfolgern von KBN und Halef weiter und lässt sie im ägyptisch-libyschen Grenzgebiet und in der Libyschen Wüste manche Abenteuer bestehen. Die geografischen Beschreibungen sind noch umfangreicher als bei May.
Was zum Festlesen bis einem der Sand zu den Ohren herauskommt..
IM REICHE DES ROTEN ADLERS (Karl May und Tirol)

ein Buchtipp von Rüdiger

Eine interessante Neuerscheinung für ernsthaft an Leben und Werk des Menschen und Schriftstellers Karl May Interessierte. Liebevoll gemacht und gut geschrieben.
Das letzte Rencontre

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Mays Kolportageroman "Deutsche Herzen - Deutsche Helden" zeichnet sich nicht gerade durch eine logische Handlung und ein befriedigendes Finale aus; sehr viele Fragen bleiben unbeantwortet.
Mischnick versucht nun, ein "alternatives Ende" zu entwickeln; eines, in dem der Schurke vor seinem Tod wenigstens noch die brennendsten Fragen beantworten kann. Gleichzeitig dürfen alle Helden und Heldinnen (und derer hat das Buch reichlich) noch ein letztes Mal durchs Bild laufen. - Putzig.
SKLAVEN DER SCHANDE (ROMAN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Maysche Kolportage unbearbeitet im Rahmen der Gesammelten Werke? Ein Wunschtraum für die Zukunft?

Nun, hier ist er schon mal, leider nur für einen Band, Wirklichkeit geworden. Das Buch enthält die im Theater-Milieu spielenden Episoden aus dem "Verlornen Sohn" unbearbeitet und ungekürzt. Kurze Einschalttexte erläutern den Gesamtzusammenhang.

Seinerzeit ein mutiger Schritt und ein Experiment. Bei den folgenden Bänden 76, 77 und 78 brachte man dann wieder bearbeitete Texte.
Die Rose von Kairwan

ein Buchtipp von Rüdiger

Dieses Buch ist ein schönes Beispiel dafür, dass Karl May als Bearbeiter eigener Texte einerseits mit einer gehörigen Portion Dreistigkeit, andererseits auch mit großem Geschick vorging. Die drei völlig unterschiedlichen Erzählungen "Ein Kaper", "Der Pfahlmann" (vormals "Ein Dichter") und "Eine Befreiung" vereinte er 1894, um einen Jahre vorher abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen, zur "Rose von Kairwan", die dann beim Verleger Wehberg in Osnabrück erschien.

Sehr schön spielt Karl May hier mit Motiven aus seinem Schriftstellerleben und verbindet sie zu einer Art Gesamtschau, was einen ganz eigenartigen Reiz hat.

Karl Serden bezeichnet das Buch in den Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft (Nr.23/24) als "eines der schönsten - zumindest aber interessantesten - Bücher von Karl May".
OLD FIREHAND

ein Buchtipp von Hermesmeier

Das putzige Dingelchen ist zum Verlieben schön geraten. Das ideale Geschenk für alle Freunde des kleinfutzeligen Buchs. Stimmig bis ins letzte Detail, handwerklich gut gemacht mit einer interessanten, neuen Deckelbild-Variante. Kein Platz mehr für Bücher? Das Argument zieht hier nicht. Muss man das Teil haben? Unbedingt.
ABDAHN EFFENDI (REISEERZÄHLUNGEN UND TEXTE AUS DEM SPÄTWERK VON KARL MAY)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Ein Sammelsurium aus dem Spätwerk Mays.
Die "Pilgerreise ins Morgenland" wird thematisch am 14. September in Leipzig im Mittelpunkt stehen. Ein vorheriger Blick sollte da Pflicht sein.


ZOBELJÄGER UND KOSAK (ROMAN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Dieses Buch enthält eine Szene, die ich für einen kleinen Geniestreich, eine blendende Idee halte: das "Kleeblatt" besucht Karl May alias Old Shatterhand in dessen Wohnung in Deutschland. Und wie der Bearbeiter hier ebenso selbstironisch wie pfiffig mit Realitäten spielt, das ist schon großartig.

"Ein junger Mann, der die Dreißig noch nicht lange überschritten haben mochte, saß am Schreibtisch bei der Arbeit."
"Da, gerade vor ihm, hockten auf dem Diwan drei Männer, die ihm doch nur seine erhitzte Einbildungskraft vorspiegeln konnte."
"Das Kleeblatt in Sibirien! Unglaublich!"
"Und doch wahr", ergänzte Sam grinsend.
"Das Kleeblatt in Sibirien!", wiederholte Old Shatterhand leise. "Das hätte ich nie für möglich gehalten."
Wunderbar. Dafür sei den Bearbeitern manches andere verziehen.
IN FERNEN ZONEN (KARL MAYS WELTREISEN · ORIENT 1899-1900 · AMERIKA 1908)

ein Buchtipp von Rüdiger

Sommerzeit - Lesezeit - Reisezeit. Mit diesem sehr empfehlenswerten Band auf in den nostalgischen Orient um die vorletzte Jahrhundertwende und ins Amerika von "Winnetou IV". - Der Band ist auch bebildert und mit ausführlichen erläuternden Texten, unter anderem von Hans Wollschläger und Ekkehard Bartsch, versehen, sowie um Briefe, Gedichte und Entwürfe Mays ergänzt. Ein Volltreffer !



OLD FIREHAND (UND ANDERE ERZÄHLUNGEN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Nicht erst ab Band 79 ist die Reihe der "Gesammelten Werke" hochinteressant geworden, auch vorher gab es zwischen all den Vitzliputzlis, Greifenklaus, Habichten und anderen komischen Vögeln schon einmal den einen oder anderen Glücksgriff, so diesen Band, in dem wir Old Shatterhand wie Kara Ben Nemsi richtig verliebt erleben, denn in der hier enthaltenen "Old Firehand"-Fassung heißt Harry noch Ellen und ist eine Frau (auch wenn der Ich-Erzähler ausgerechnet "Bräunlich und schön" aus der Bibel zitiert und gleich dazu verrät, dass sich das dort auf einen gewissen David bezieht (S. 25)), und auch die geraubte Braut Abrahim Mamurs in "Die Rose von Kahira" ist gar noch manche Träne wert und wird nicht Isa Ben Maflei zugeführt, sondern ungewollt & schmerzensreich entsagend dem eigenen Bruder.
»ICH« (KARL MAYS LEBEN UND WERK)

ein Buchtipp von Helmut

Nicht unbedingt ein Tipp für Leser, sondern "to whome it may concern".
Wie schön wäre es doch, wenn in diesem Band die erste Version von "Mein Leben und Streben" ungekürzt stände. Und dann noch mit den aufschlussreichen Anmerkungen von H. Plaul.
Das Buch vom Olms Verlag, das dies alles bietet, ist ja seit Jahren vergriffen.
Ich weiß, dieser Wunsch wird wohl immer Wunsch bleiben, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen ...
Im Tal der Bücher, Teil 1: Die Auen

ein Buchtipp von Rüdiger

Empfehlung, damit nicht wieder mal nach längerer Lektüre meist staubtrockener Abhandlungen diverser zählender Prinzen von der Erbse oder (äh ...) Bräutigame von Korinth über all das, was mit Karl May allenfalls noch am äußersten Rande und mit sehr viel gutem Willen zu tun hat (ward ich nicht kürzlich an ganz unpassendem Ort gar eines mehrseitigen Artikels über Orden ansichtig ?) tiefgreifende Ermüdung oder sonstige Unlusterscheinungen höheren Grades drohen: dieses Buch daneben legen und zwischendurch mal ein bißchen darin lesen. Hier ist noch das zu finden im Umgang mit Karl May, was heuer so selten geworden ist und ihn selbst in hohem Maße ausmachte: Phantasie und Kreativität, spielerischer Einfallsreichtum, Geist, Witz und Charme.
In den Schründen der Arktik (Wie Karl May den Nordpol entdeckte.)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Irgendjemand meinte in einem der vergangenen Jahre, das Buch wäre die ideale Sommerlektüre. Besonders, wenn es eine anhaltende Hitzewelle gibt.

Viel Spaß in Schnee und Eis!
Winnetou I (Roman von Karl May)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Auf den Freilichtbühnen ist die Begeisterung für Winnetou ungebrochen. Da ist die Idee des Kelter-Verlags, Karl May wieder im Groschenheftgewand aufzulegen, gar nicht so übel.
Inzwischen sind alle acht geplanten Hefte erschienen. Ob es etwas genützt hat?
DIE SCHATTEN DES SCHAH-IN-SCHAH (ALTERNATIVE FORTFÜHRUNG VON KARL MAYS REISEERZÄHLUNGEN DER LÖWE DER BLUTRACHE UND BEI DEN TRÜMMERN VON BABYLON VON HEINZ GRILL)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Die geheimnisvollen Sillan - Schatten - wurden von Karl May in den letzten Silberlöwenbänden doch etwas lieblos abserviert. Noch von May als spektakulärere Neuauflage der Schutbande geplant, kommen sie bei Heinz Grill jetzt richtig zum Zuge. Das gesamte Programm. Und richtig maytypisch in Szene gesetzt. Das Buch macht einfach Spaß.
ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE (KARL MAY UND DIE RELIGION)

ein Buchtipp von Rüdiger

Dieser Band zeigt sehr schön auf, daß es neben dem Abenteuerschriftsteller, Schelm & Spaßvogel Karl May auch noch den Denkenden, Reflektierenden, den Suchenden, den Zweifler und Grübler gab. Und zwar von Anfang an, von "Durch die Wüste" über "Winnetou" und "Old Surehand" bis hin zum Alterswerk.

Ein anspruchsvolles, gelungenes Buch mit klugen Beiträgen fachkundiger Autoren sowie vielen vielen sehr schön ausgewählten Originalzitaten aus Karl Mays Gesamtwerk.
TRAUMWELTEN · BILDER ZUM WERK KARL MAYS · BAND I (ILLUSTRATOREN UND IHRE ARBEITEN BIS 1912 · VON WOLFGANG HERMESMEIER UND STEFAN SCHMATZ)

ein Buchtipp von Helmut

Dieses Buch ist so "traumhaft" schön, dass nur ein Wunsch offenbleibt:
"Wann kommt endlich Teil 2?"
Die Oase des Scheitans

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Meiner Meinung nach eine der gelungensten Frei-nach-May-Stoffe und eine der wenigen Orientadaptionen.
In dem Fall sogar ein Frei-vor-May, denn Jörg Kastner schildert Kara Ben Nemsis Erlebnisse VOR der großen Orient- und Balkanrundreise.
Die Handlung ist spannend, die Typen maytypisch getroffen, der Humor m.E. stimmt auch... Einziges Manko: Das Buch endet recht überstürzt.
Ansonsten gutes Lesefutter für die, die "May" auch einfach mal so lesen und nicht automatisch biografische Bezüge suchen.
Deutsche Herzen – Deutsche Helden Dritter Teil (Reprint der Erstausgabe 1885/86)

ein Buchtipp von Helmut

Lassen Sie sich von vielen tradierten Meinungen ("misslungen", "unlesbar" und ähnliches) nicht ins Bockshorn jagen.
Lesen Sie es ruhig selber mal.
Et in terra pax

ein Buchtipp von Rüdiger

Dies, der erste größere Text Karl Mays nach seiner Orientreise, ist sozusagen die Light-Fassung des späteren "Und Friede auf Erden!", um einiges flüssiger zu lesen. Diese Fassung war lange Zeit nahezu unbekannt und ist erst durch diesen Band einem größeren Publikum zugänglich geworden. Kann Fernweh auslösen.
DER GESCHLIFFENE DIAMANT (DIE GESAMMELTEN WERKE KARL MAYS)

ein Buchtipp von Blechmops

Das rechte Werk für die ewige Diskussion um Geschichte und Änderungen der Gesammelten Werke. Das letzte Kapitel sollte man nach vorn verlegen, da es die Werke einzeln vorstellt und damit für die Leser noch nicht aller Bände quasi die Grundlagen legt.
Empfehlen möchte ich es auch als feini Überbrückung bis zur noch fehlenden Bibliographie 1946-1962.
Der blaurote Methusalem

ein Buchtipp von Helmut

Sie haben eine neue Lesebrille?
Sie wollten immer schon mal Omas Vergrößerungsglas ausprobieren?
Sie meinen, dass Sie immer noch ohne Brille gut lesen können?
Sie wollten immer schon mal sehen, wie Sie mit schief gedruckten Zeilen zurecht kommen?
Sie meinen, Sie können in einem Text voller Druckfehler den richtigen Sinn erraten?

Dann nehmen Sie dieses Buch zur Hand, und versuchen es zu lesen!
Der Hakawati - Märchen von Karl May

ein Buchtipp von SabineD.

Eine Sammlung der von Karl May in seinen Werken verarbeiteten Märchen und Märchen-Gedichte im Urtext (lt. Herausgeber ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Enthalten sind vor allem die kurzen Märchen und Märchenfragmente, über die man gerade im Verlauf eines Reiseromans oder einer Abenteuergeschichte gern einmal hinwegliest. Karl May einmal nicht von der abenteuerlichen Seite - und doch vertraut.
AUF DER SEE GEFANGEN (UND ANDERE ERZÄHLUNGEN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rolf Dernen

Vergeßt "Kapitän Kaiman", hier ist das Original! Dieser Band ist einer der gelungensten der Bamberger Reihe aus den letzten Jahren, weil er einmal den unbearbeiteten Text eines sehr frühen May-Romans enthält, zum anderen den vorzüglichen Aufsatz von Ekkehard Bartsch über die Entwicklung der Winnetou-Figur.
KARL MAY · LEBEN UND WERK (BIOGRAPHIE VON HERMANN WOHLGSCHAFT · ERSTER BAND)

ein Buchtipp von Helmut

Von den in den letzten Monaten neuerschienenen Büchern über Karl May ist dies meiner Meinung nach das wichtigste.
OLD SHATTERHAND IN DER HEIMAT (UND ANDERE ERZÄHLUNGEN AUS DER WERKSTATT VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Professor Vitzliputzli ungekürzt und in der ursprünglichen Fassung. Old Shatterhand auf Freiersfüßen in der sächsischen Heimat. Kleine, z.T. hochinteressante Texte aus Karl Mays schriftstellerischer Frühzeit. Und die Freuden und Leiden eines Vielgelesenen im Original. - Dieser Band markierte in der Geschichte der "Gesammelten Werke" einen erfreulichen Einschnitt.
IM SCHATTEN DER PYRAMIDEN

ein Buchtipp von SabineD.

Wenn Sie nach weiteren Romanen ähnlich denen Karl Mays suchen, versuchen Sie's doch mal mit der Reihe "Die Jagd auf die Raubkarawane" von Edmund Theil.

Im ersten Band "Im Schatten der Pyramiden" treffen der Ich-Erzähler, ein deutscher Student (genannt Hami el-amlahk), und ein junger Beduine namens Sahdik Nassahr (der Enkel von Hadschi Halef Omar), ohne sich vorher zu kennen, in Kairo aufeinander und wehren zusammen den Angriff einiger Männer auf Sahdik ab. Sie beschließen, künftig gemeinsam einer Raubkarawane zu folgen, die Sahdiks Schwester und einige ihrer Freundinnen entführt hat, um diese zu befreien. Die Verfolgungsjagd führt die beiden zuerst in den Südwesten Kairos und - nachdem sie die Karawane ausfindig gemacht haben - auf deren Spur weiter nach Westen bis ins Wadi Rissu.
DER VERLORNE SOHN (ROMAN von KARL MAY · ERSTER BAND)

ein Buchtipp von Helmut

Wer ist der geheimnisvolle Hauptmann, und wer verbirgt sich hinter dem nicht minder geheimnisvollen Fürsten des Elends?
Gibt es mehr als einen Waldkönig? Ist etwa einer von ihnen Eduard Hauser?
Wird der vor 20 Jahren verübte Doppelmord noch gesühnt werden? Und was ist mit Robert H.?
Wer ist der Dichter Hadschi Omanah?
Wieviele Untaten wird der "Hauptmann" noch verüben, bevor ihm das Handwerk gelegt wird?
Kommt es zum großen "Showdown" zwischen dem "Hauptmann" und dem "Fürsten"?
Wird Eduard sein Engelchen kriegen?
Was hat es mit dem frommen Vorsteher der frommen Bruderschaft auf sich?
Auf (fast) alle diese Fragen erhalten Sie hier die Antwort (oder in einem der folgenden Bände).
Orangen und Datteln (Reiseerzählungen von Karl May. Reprint der ersten Buchausgabe von 1893.)

ein Buchtipp von Hermesmeier

Die Antwort Sascha Schneiders (und Karl Mays) auf den Streit um die Muhammed-Karikaturen.
DER MAHDI [IM LANDE DES MAHDI II. BAND] (REISEERZÄHLUNG VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Hermesmeier

Heute habe ich einem Orient-Kenner, der mit Karl May nichts am Hut hat (der aber für sein Buch "Islam - Kunst und Architektur" gerade eben den Staatspreis des Iran bekommen hat), spaßeshalber das nebenstehende Deckelbild gezeigt. Er hat schallend gelacht. Wir hatten beide denselben Gedanken an O. b. L. und über die überraschende Aktualität Mayscher Werke. Wenn der Verlag doch auch den Mut aufbrächte, das in die Werbung einfließen zu lassen.
Satan und Ischariot 2

ein Buchtipp von andrea

"Ihnen hier, Ihnen hier in Tunis?" - Dieser Satz fällt mir immer als Erstes ein, wenn das Buch "Krüger Bei" genannt wird. Wie habe ich mich immer über den "Herrn der Heerscharen" amüsiert. Das Buch ist ein wunderbares "Crossover" der verschiedenen May-Schauplätze. Winnetou agiert nicht nur in Amerika, nein, Winnetou kommt auch nach Dresden und besucht seinen Scharlih. Dieser platzt fast vor Stolz, als er ihn seinen Gesangskollegen vorstellen darf. Anschließend reist Winnetou auf der Jagd nach dem Schurken sogar mit in den Orient! Welch eine Idee, den Apatschen auf einem ihm völlig unbekannten Terrain agieren zu lassen. Doch auch hier macht er eine gute Figur. Allein schon der Wechsel der Personen in einen anderen Kosmos macht dieses Buch für mich so reizvoll.
Der Rabe ([= Der Karl-May-Rabe])

ein Buchtipp von Rüdiger

Jackentaschentaugliches, kleines aber feines Karl-May-Lesebuch, antiquarisch für wenige Euro noch erhältlich. Enthält neben zahlreichen Texten von Karl May auch welche von Ehrenstein, Bloch, Wollschläger und anderen sowie interessante Fotos.
Ardistan und Dschinnistan · Erster Band (Manuskriptfassung: Der Mir von Dschinnistan · Reiseerzählung von Karl May)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Ein wunderschönes Buch, das einfach mal auf die Startseite muss. :-)
Aufgrund der zahlreichen Unterschiede zwischen Manuskript- und (anderer) Buchfassung lohnt sich die Anschaffung - auch wenn man die Ausstattung außer Acht ließe.
Im fernen Westen

ein Buchtipp von Helmut

Dieses Buch ist der Reprint des ersten Buches, das von Karl May erschienen ist.

Leider ist es nur noch antiquarisch erhältlich.
DER WURZELSEPP (ROMAN VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Rüdiger

Die in sich geschlossenen Episoden um den Kerybauern und den "Samiel" aus dem mehrtausendseitigen Kolportageroman "Der Weg zum Glück", teilweise geschickt bearbeitet. Für Newcomer in Sachen Kolportageromane von Karl May ein erschwinglicher und leichtverdaulicher Einstieg und ein Appetithäppchen.
Winnetou und Tapferes Herz 1

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Wenn auch auf die Autorennennung auf dem Umschlag großzügig verzichtet wird, dürfte schon nach dem ersten Blick in das Buch, nach den ersten drei Zeilen klar sein, dass es sich nicht um einen Karl May handelt. Stattdessen handelt es sich um einen Druckerschwärze gewordenen Alptraum mit einer Ich-Erzählerin, die ihre Erlebnisse in den dark and bloody grounds auf das psychologisch tiefschürfendste beleuchtet.
Damit wird sie weder May noch irgendeinem anderen literarischen Vorbild gerecht. Und die historische Wahrheit spielt bei ihr auch keine Rolle.
Ein Anti-Tipp.
Sitara, das Land der Menschheitsseele

ein Buchtipp von Rüdiger

Mit diesem vorzüglichen Büchlein kann man sich mal eben um knapp hundert Jahre zurückversetzen, und zeitgenössischer Unfug wie Verschen von Willemsen oder Freilicht-Firlefanz sind weit, weit weg ... Karl Mays schöner Text, Erinnerungen von Klara, Zeitungsberichte, Briefe ... Das 64-seitige Büchlein kostet umgerechnet ca. 25 Märker, aber das macht nichts, was kosten denn heutzutage z.B. irgendwelche Konzertkarten. Bestellen !
Winnetou & Old Shatterhand (Das Greenhorn)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Hier blieb es leider bei dem einen Heft. Dabei fing diese Comic-Adaption vielversprechend an. Leider kam es im ersten und einzigen Heft nicht einmal zum Auftritt von Winnetou.
LICHTE HÖHEN (LYRIK UND DRAMA VON KARL MAY)

ein Buchtipp von Helmut

"Karl May als Dramatiker? Lachhaft."
"Karl May als Lyriker wollen wir uns verbitten!"

Geben Sie sich nicht mit der Meinung Anderer zufrieden.
Bilden Sie sich selbst ein Urteil!
Weihnachtsgeschichten (Mit einem Nachwort herausgegeben von Gerd Eversberg)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Ein schmales Bändchen voller Weihnachtsgeschichten von Karl May.
Alle Auszüge werden eingeleitet. Im Nachwort gibt es allerhand interessante (wenn auch für Kenner keine neuen) Informationen über Mays Beziehung zu Weihnachten.
Der Weg zum Glück - Roman aus dem Leben Ludwig des Zweiten I

ein Buchtipp von Helmut

Dem Olms-Verlag gebührt die Ehre, als erster die Kolportageromane Mays "im Original" herausgebracht zu haben.
Als Beispiel habe ich mir den nicht sehr geliebten "Weg zum Glück" ausgesucht, der für mich trotzdem immer wieder u.a. Anlass zur Heiterkeit war, wobei auch anrührende Stellen, wie z.B. der Tod des "Wurz'n Sepp" nicht zu kurz kommen.
Als Zusatzlektüre empfehle ich "Karl May in der Lederhose" von Herbert Schneider.

Beides (leider) nur noch antiquarisch erhältlich.
Das Buch der Liebe (Band 1 (Textband))

ein Buchtipp von Günther Wüste

Lange verschollen erst 1987 wiederentdeckt: Das Buch der Liebe. Bei Karl May durchzieht die Liebe sein Leben und Werk.
Sein Motto:
Gebt Liebe nur, gebt Liebe nur allein
Laßt ihrenPuls durch alle Länder fließen
Dann wird die Erde Christ Kirche sein
Und wieder eins von Gottes Paradiesen!

Darum mein Buchtip und mein Motto "Und Liebe auf Erden"



Mein Leben und Streben

ein Buchtipp von Helmut

Dies ist die Selbstbiographie Karl Mays in der ursprünglichen 1. Fassung.
Angereichert ist der Band mit "Vorwort, Anmerkungen, Nachwort, Sach-, Personen- und geographischen Namensregister von Hainer Plaul".
In den Anmerkungen geht Plaul sehr vielen Details der Selbstbiographie nach.
Er schreibt in seinem "Versuch einer Wertung":
"Der so ungeheuer phantasiereiche Schriftsteller hat mit dieser Selbstschilderung im Prinzip ein sehr ehrliches und vom festen Willen der Wahrhaftigkeit durchdrungenes Bekenntniss abgelegt."

Alles in allem ist dieser Band m.M. nach ein absolutes "Muss" für denjenigen, der sich mit dem Menschen Karl May beschäftigt.
WINNETOU und der Scout (Herausgegeben und für diese Ausgabe bearbeitet von S. C. Augustin und Walter Hansen)

ein Buchtipp von JennyFlorstedt

Anfangs beworben als "verschollener" Karl-May-Roman trat der Verlag dann beim Marketing bald etwas kleinlauter auf. Trotzdem eine hübsche, leserfreundliche Ausgabe.


Et in terra pax

ein Buchtipp von Helmut

In diesem Band sind auch eine Vielzahl von Beiträgen anderer "Autoren" zu dem Sammelwerk "China - Ein Denkmal den Streitern und der Weltpolitik" abgedruckt, von Schilderungen über "Land und Leute" über die "Hunnenrede" Wilhelm II bis zu (abscheulichen) Schilderungen des "Feldzugs" und die Überlegenheit des "Abendlands" über China verherrlichenden Erzählungen. Dadurch erkennt man, wie May hier mit seinem Beitrag gegen die "herrschende" Meinung ankämpfte. Und er hat dies wohl mit voller Absicht getan, denn dass er nichts von der Tendenz dieses Werkes wusste, ist wohl als Legende zu bezeichnen. In dem Band sind auch die Illustrationen der beiden Auflagen dieses Bandes zu "Et in Terra pax" enthalten. Und außerdem ist dieser Band einer der schönsten Reprints überhaupt.
WALDRÖSCHEN (ROMAN von KARL MAY · ERSTER BAND)

ein Buchtipp von Rolf Dernen

Karl Mays "Waldröschen"! Der absolute Wahnsinnsroman!! Lesen Sie die Abenteuer zweier Generationen rund um die Erde, kommen Sie zwischendurch zur Ruhe im trauten deutschen Försterhaus, erleben Sie wilde Indianer, wüste Zigeuner, intrigante Adlige, brave Bürgerliche, tapfere Trapper. Vertauschte Söhne, versklavte Jungfrauen, edelmütige Eingeborene, üble Piraten, Jäger, Soldaten, Generäle, ein veritabler Kaiser, all das erwartet Sie in diesem Roman. Und über allem schwebt Doktor Sternau, ein Arzt, der Männer und Frauen versteht, neben dem Professor Brinkmann aussieht wie ein Quacksalber aus der hintersten Provinz. Greifen Sie zu diesem Werk, es wird Sie nicht loslassen.

Ihr Rolf Münchmeyer
Winnetou Band 4

ein Buchtipp von Blechmops

Die Denke des Maysters relativ unverfälscht und selbst für den jungen (Neu-)Leser bei maximalem Inhalt keine schwere Kost.
Diese Ausgabe wird von May-Kennern und Sammlern häufig abwertend eingeschätzt. Als preisgünstiger Einstieg war und ist sie meiner Meinung nach jedoch sehr empfehlenswert.
Winnetou I. Band (Reiseerzählung von Karl May. Reprint der ersten Buchausgabe von 1893.)

ein Buchtipp von Helmut

Dieses Buch steht meiner Meinung für die "Glanztat" des Karl May Verlags, Karl Mays Werke (zu noch erschwinglichen Preisen) in der Form herauszubringen, wie sie noch zu seinen Lebzeiten erschienen sind.
Es bietet dadurch nicht nur den "originalen" Text, sondern auch das äußere Erscheinungsbild (in der "grünen" Ausstattung) eines "echten Fehsenfelders".