Titelbild
i Login
anonym
Hilfe
Icon
Login
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Forum
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein
Neuigkeiten


keine
weitere Neuigkeiten
Veranstaltungstipps


keine
In der Leserunde


Hadschi Halef Omar im Wilden Westen
→ Forum

Unser Buchtipp      von: Rüdiger      weitere Buchtipps

Die Rose von Kairwan
Dieses Buch ist ein schönes Beispiel dafür, dass Karl May als Bearbeiter eigener Texte einerseits mit einer gehörigen Portion Dreistigkeit, andererseits auch mit großem Geschick vorging. Die drei völlig unterschiedlichen Erzählungen "Ein Kaper", "Der Pfahlmann" (vormals "Ein Dichter") und "Eine Befreiung" vereinte er 1894, um einen Jahre vorher abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen, zur "Rose von Kairwan", die dann beim Verleger Wehberg in Osnabrück erschien. Sehr schön spielt Karl May hier mit Motiven aus seinem Schriftstellerleben und verbindet sie zu einer Art Gesamtschau, was einen ganz eigenartigen Reiz hat. Karl Serden bezeichnet das Buch in den Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft (Nr.23/24) als "eines der schönsten - zumindest aber interessantesten - Bücher von Karl May".
Datenbankinhalt
182Verlage
138Reihen
2553Bände
5498Auflagen
472Texte
1207Rezensionen
23076Forenbeiträge
3663Cover